...es hätte so schön sein können (TLDR: aber es gibt eine Lösung s.u.)

Nach dem (Hardware-)Upgrade auf einen Raspberry Pi 4 mit einem perfekten Alu-Gehäuse, welches gleichzeitig als Kühlkörper fungiert, war die Welt zunächst in Ordnung ...

NEO

... aber nachdem ich Docker installiert hatte und ein

apt full-upgrade

durchgeführt hatte, nahm das Unheil seinen Lauf:

kernel

Pending kernel upgrade!
Running kernel version: 4.19.97-v7l+
Diagnostics: The currently running kernel version is not the expected kernel version 4.19.97-v8+.
Restarting the system to load the new kernel will not be handled automatically, so you should consider rebooting.

Man kann es sich schon denken, auch ein Neustart hatte keinerlei Erfolg, und auch das sonst so hilfreiche Internet hatte keine passende Lösung parat. Man sollte in der boot.conf einen anderen Kernel auswählen (was dazu führte, dass bei vielen das System nicht mehr gebootet hat), oder man sollte die Fehlermeldung einfach ignorieren.
Dazu bin ich aber nicht bereit: Wenn ich apt-get install cooles-prg sage, dann soll das System einfach nur das Programm installieren, ich will nix bestätigen oder wegklicken oder "weiter" - "weiter" ... (das ist das OS aus Redmond).

LÖSUNG:

Zum Glück gibt es einen Workaround, der zwar das Problem nicht beseitigt, aber wenigstens das Installskript durchlaufen lässt und die "Fehlermeldung" nur auf der Console ausgibt:

Hierzu muss in der Datei

sudo vi /etc/needrestart/needrestart.conf

das Kommentarzeichen # entfernt werden:

$nrconf{kernelhints} = -1;

und dann laufen ENDLICH alle Updates, Upgrades und Installs wieder durch.